Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anmeldung zu einer Bildungsmaßnahme
Die Anmeldung hat in jedem Fall schriftlich zu erfolgen unter Benutzung des Anmeldeabschnittes, Brief, Fax oder auch per Email. Ihre Anmeldung gilt als angenommen unter Einbeziehung unserer Allgemeinen Teilnahmebedingungen, wenn wir nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang Ihrer Anmeldung die Ablehnung erklärt haben. Unabhängig davon erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung.

2. Zahlungsbedingungen
Die Kursgebühr ist durch Überweisung, Erteilung einer Einzugsermächtigung oder in Ausnahmefällen in bar zu entrichten. Unterschrift und Kontoangabe auf dem Anmeldeformular geltend einmalig als Einzugsermächtigung über die Höhe der jeweiligen Kursgebühr. Die Teilnahmegebühr kann in Anzahlung und Restzahlung aufgeteilt werden. Die Anzahlung wird dann mit der Anmeldung fällig und beträgt in der Regel 25 % der Kursgebühr. Die Kursgebühr ist grundsätzlich 14 Tage vor Kursbeginn fällig. Bei kurzfristigen Kursen, d. h. bei Anmeldungen, die kürzer als 14 Tage vor Kursbeginn erfolgen, ist die Kursgebühr spätestens am Veranstaltungstag fällig.

3. Stornierung
a.) Frist
Eine Stornierung ist grundsätzlich jederzeit möglich. Sie muss aber spätestens drei Tage vor Kursbeginn erfolgen.

b.) Form
Die Stornierung bedarf zwingend der Textform.

c.) Bearbeitungsgebühr bei Stornierung
Für die Bearbeitung der Stornierung berechnen wir eine Verwaltungs- bzw. Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15,00 Euro.

d.) Verminderte Zahlungspflicht
Erfolg eine Stornierung der Anmeldung zum Kurs mindestens 6 Wochen vor Kursbeginn, stellen wir dem Teilnehmer 25 % der regulären Kursgebühr in Rechnung, bei Stornierung 4 Wochen vor Kursbeginn 50 %, bei Stornierung bis zu 3 Tagen vor Kursbeginn 90 %. Erfolgt eine Stornierung im Zeitraum von weniger als 3 Tagen vor Kursbeginn oder mit Kursbeginn oder auch während des Kurses, ist die volle Teilnehmergebühr fällig. Darüber hinaus hat der Teilnehmer auch die Möglichkeit, einen zahlenden Ersatzteilnehmer zur Teilnahme zu schicken. Der Ersatzteilnehmer hat den vollen Kurspreis zu zahlen. Für diesen Fall bleibt es nur bei der Verwaltungsgebühr zur Umbuchung von 15,00 Euro.

4. Kursorganisation
Das Bildungswerk hat das Recht, bei zu geringen Anmeldezahlen Kurse abzusagen. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall vollständig erstattet. Schadensersatz oder sonstige Ansprüche stehen dem Kursteilnehmer aufgrund der Absage nicht zu. Ein Wechsel der Referentin bzw. des Referenten berechtigt den Teilnehmer nicht zum Rücktritt vom Kursvertrag.

5. Bildungsurlaub
Für Veranstaltungen der politischen und berufsbezogenen Bildungsmaßnahmen kann bei Erfüllung der gesetzlichen Bedingungen Bildungsurlaub nach dem AWbG (Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz) beantragt werden. Die jeweiligen Regionalbüros beraten Sie gerne.

6. Haftung
Eine Haftung des Bildungswerkes für Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl ist ausgeschlossen. Der Haftungsausschluss gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf eine vorsätzliche oder fahrlässige Pflichtverletzung des Bildungswerkes beruhen.

Cookie-Einstellung

Unsere Webseite benutzt Cookies und externe Inhalte wie z. B. Google Maps. Bitte treffen Sie eine Auswahl für die Behandlung von Cookies und Inhalten von Drittanbietern.

Hier finden Sie nähere Infos zu den Optionen.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies und Inhalte zulassen:
    z. B. Tracking- und Analyse-Cookies, Google Maps.
  • Cookies & externe Inhalte blockieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Externe Inhalte werden nicht geladen.

Im Datenschutzerklärung können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Zurück