Sizilien: Landbrücke von Europa nach Afrika zwischen Touristentraum und Flüchtlingselend (HVHS 76/19)

Sizilien: Landbrücke von Europa nach Afrika zwischen Touristentraum und Flüchtlingselend (HVHS 76/19)

Lade Karte ...

Datum/Zeit
18.09.2019 - 25.09.2019 (Beginn: Ganztägig)

Veranstaltungsort
Catania/Sizilien, Catania

Kategorie

Kursleitung


Informationen

Sizilien war in seiner wechselvollen Geschichte immer schon ein Zankapfel unterschiedlichster Völker, die sich um die Insel mit Ihrem milden Klima und der strategisch bedeutsamen Lage gerissen haben. So haben u. a. Griechen, Römer, Araber und Normannen ihre Spuren hinterlassen.  Auch heute hat Sizilien aufgrund seiner Lage wieder eine große Bedeutung: Für Flüchtlinge aus Afrika ist die Überfahrt mit dem Boot dorthin die schnellste Möglichkeit, um nach Europa zu gelangen. Was bedeutet das für die Insel und ihre Einwohner? Wie werden sie damit fertig und ist gerade die Geschichte der Insel ein Beispiel dafür, dass „Multikulti“ gelingen kann? Im Rahmen unserer Studienreise wollen wir genau das untersuchen, indem wir uns die historisch bedeutsamen Stätten und ihren heutigen Umgang damit anschauen und sie gleichzeitig vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingskrise betrachten.

Eine Studienreise der besonderen Art erwartet Sie!

Das genaue Programm kann im KAB Regionalbüro West angefordert werden.

Achtung: Das Seminar ist leider ausgebucht!

Flyer Studienreise Sizilien

Geplantes Seminarprogramm

2201-107_Zertifikat

HVHS – Anerkennung nach AWbG

Diese Studienfahrt wird in Kooperation mit dem Droste-Haus Verl durchgeführt.