Bio-Bauernhof: Landwirtschaft mit Qualität (HVHS 57/2022)

Bio-Bauernhof: Landwirtschaft mit Qualität (HVHS 57/2022)

Lade Karte ...

Datum/Zeit
27.06.2022 - 01.07.2022 (Beginn: 0:00)

Veranstaltungsort
Landgasthof Kleiner, 59846 Sundern-Stockum

Kategorie

Kursleitung


Informationen

Sie möchten gerne genaueres zum Begriff „Bio“ erfahren und lernen, wie ein Biobauer wirtschaftet? Dann ist dieses Seminar genau das Richtige für Sie. Innerhalb von fünf Tagen dürfen Sie die verschiedenen Facetten eines Bio-Betriebes kennenlernen. Sie erfahren zum Beispiel wie Sie auch ohne einen Garten Ihr eigenes Gemüse und Obst in Bio-Qualität anbauen können. Sie unternehmen eine Kräuterwanderung und verarbeiteten die gesammelten Kräuter bei einer gemeinsamen Kochstunde im Freien. Selbstverständlich werden Sie auch einige Hofprodukte verköstigen dürfen und etwas über Ihre Herstellung erfahren. Bei einem Ausflug in den Wald werden Sie mit diversen Problemen des Klimawandels konfrontiert und können im Zuge dessen über die Auswirkungen reflektieren und gemeinsam über mögliche Präventionsmaßnahmen diskutieren. Das und vielen mehr erwartet Sie auf dem Tiggeshof in Arnsberg – ein Bio-Bauernhof im schönen Sauerland.

 

Voraussetzungen zur Teilnahme:

Jeder ist herzlich eingeladen. Wir möchten Sie darum bitten, wetterfeste Bekleidung/ festes Schuhwerk sowie die Bereitschaft täglich zum ausgewählten Lehrbauernhof (etwa. 15-20 Minuten Fahrt) zu fahren, mitzubringen.

Hinweis: Für die Mittagspause auf dem Bauernhof werden Lunch-Pakte von der Unterkunft bereitgestellt. Diese sind im Preis enthalten.

Das Seminar wird allen als Bildungsurlaub empfohlen, die sich für die ökologische Landwirtschaft und für die gesundheitsfördernde Qualität von Bio-Produkten interessieren: z.B. Köche/Köchinnen, Erzieher/innen, Lehrer/innen, Altenpfleger/innen und Krankenpfleger/innen. Entsprechende Bescheinigungen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer werden ausgestellt (NRW, Hessen, Baden-Württemberg, Saarland, Niedersachsen).Auf Anfrage kann die HVHS auch in weiteren Bundesländern  einen Antrag auf Anerkennung des Bildungsurlaubs stellen.

In diesem Seminar werden folgende BNE-relevanten Kompetenzen erworben:

  • Die Lernenden vergegenwärtigen sich die verschiedenen Anbauverfahren in der Landwirtschaft, beurteilen die Vorzüge der ökologischen gegenüber der konventionellen Landwirtschaft und erproben die praktische Umsetzung des streng kontrollierten Anbaus von Biolebensmitteln.
  • Die Lernenden können beurteilen und einschätzen, dass die ökologische Landwirtschaft positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit und auf unsere Umwelt hat. Die Lernenden können den in der konventionellen Landwirtschaft gängigen Einsatz von gesundheits- und umweltschädlichen Pestiziden, Düngeverfahren und von Antibiotika im Rahmen der Tierhaltung bzw. Tierfütterung kritisch hinterfragen, ihr erlerntes Wissen hinsichtlich der ökologischen Landwirtschaft weitergeben und somit einen Beitrag zu einem verstärkten Konsum nachhaltig erwirtschafteter Produkte leisten.

 

Reservierung

Mit dem folgenden Formular können Sie die gewünschte Anzahl an Plätzen für diesen Kurs reservieren. Durch die Reservierung entstehen Ihnen keine Kosten, es kommt kein Vertrag zustande. Wir kontaktieren Sie per E-Mail, um eine Reservierung zu bestätigen und eine Buchung fest zu machen.

EZ, HP

590,00 €

Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.

Mit dem Laden von reCAPTCHA akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

reCAPTCHA laden


Wenn Sie noch keinen Zugang haben, wird bei einer Reservierung automatisch ein Zugang für Sie angelegt!